André Schwarze

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

André Schwarze (* 10. November 1985 in Leipzig) ist ein deutscher Musikproduzent, Komponist und Bassist.

Leben[Bearbeiten]

Schwarze wuchs in der DDR in Leipzig auf. Während der Schulzeit verbrachte er seine musikalischen Anfangsjahre an der Landesmusikschule Johann Sebastian Bach. Er lernte dort klassisches Klavier.

Seit Mitte der 1990er Jahre wurde er in den Fächern Schlagzeug und Gitarre unterrichtet. Bass erlernte er nach dem Umzug seiner Eltern 1996 in das dörfliche Methau.

Schwarzes aktive Zeit als Komponist und Musiker begann mit der Band Three Lynx Chillen und erreichte ihren vorläufigen Zenit mit Fallen Angel’s Symphony mit denen er 2008 im Alter von 24 Jahren mit dem Deutschen Rock & Pop Preis in der Kategorie Bester Bassist (2. Platz) [1] ausgezeichnet wurde. Zwischenzeitlich spielte Schwarze in über 40 Bands als Bassist neben seiner "Hauptband". Musikalisch bewegte er sich im Bereich Rock, Metal, Funk, Punk und Hip-Hop. Des Weiteren pflegte er musikalische Ausflüge zum Beispiel in den Blues mit einer Südeuropatour für Pete Largo.

Schwarze ist Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Scorp-Music-Group, ein Zusammenschluss einer Bookingagentur (SoundsGood-Booking), einer Promotionagentur (Artrain - Artist Management Atelier), einer Veranstaltungsagentur (Leo-Events), einem Elektrolabel (Ascending-Branch) und seinem eigenen Label (Scorp-Music). Die Unternehmensgruppe arbeitet vor allem mit bislang unbekannten Künstlern im Low-Budget-Sektor um eine Förderung dieser Bands im Bereich Promotion, Vertrieb, Wirtschaftlichkeit und Booking abseits der branchenüblichen Angebote zu ermöglichen.

Derzeit sind im Rooster der Scorp-Music-Group:

  • Last Chapter(Hardcore)
  • Dead Man´s Hand (Nashville Rock)
  • Georg Domke (Singer/Songwriter)
  • Mädchen (Pop)
  • Pub´n´Steel (Pop Punk Rock)
  • Blindgänger (Rock)
  • Triekonos (Rock)
  • X-Zero (Rock)
  • Pool (Rock)
  • Elandor (Goth-Rock)
  • Brain Cemetery (Death Metal)
  • Chaotic Statement (Skate Punk)
  • A Desire to Hope (Metal)
  • Looks that Kill (Glam Rock)
  • RORC (Hardcore)
  • The Sound of Junin (Rock)
  • Jesse Flame (Rock)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.