André Bollag

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

André Bollag (* 25. Februar 1953 in Zürich) ist ein Schweizer Anlageberater. Seit 2008 ist er gemeinsam mit Shella Kertész Co-Präsident der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er absolvierte die Schulen in Zürich und schloss die kaufmännische Lehre 1971 ab. Danach verbrachte er ein Jahr in einem Kibbuz in Israel und besuchte anschliessend eine Jeschiwa in Jerusalem. Von 1975 bis 1990 arbeitete Bollag in verschiedenen Banken, zuletzt als Kadermitglied einer englischen Bank. Seit 1990 ist er als selbständiger Anlageberater tätig.

Von 1992 bis 1994 fungierte er als Präsident des Keren Hajessod, Ortskomitee Zürich. Bollag half mit, für die jüdische Schule NOAM in Zürich eine Stipendienstiftung aufzubauen. Danach wurde er 2002 als Präsident des Schulvereins berufen, um die strukturellen und finanziellen Probleme der Schule in den Griff zu bekommen. Seit Januar 2008 ist Bollag Co-Präsident der Israelitischen Cultusgemeinde Zürich und Mitglied des Interreligiösen Runden Tisches im Kanton Zürich. Bollag ist seit 2007 im Vorstand des Freundeskreises Yad Vashem Schweiz.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.