Ambicon

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ambicon GmbH mit Sitz in Dachau bei München, bietet Softwarelösungen für die Bereiche Warenwirtschaft, Produktion, Finanzbuchhaltung, Geschäftsanalyse und Kundenmanagement an. Das Unternehmen entwickelte außerdem als erster Hersteller ein autark arbeitendes Zugangssystem für Seilbahnen auf RFID-Basis. Dieses Zugangssystem wird bei fast 80% der Wasserski- und Wakeboardanlagen weltweit verwendet.[1]

Ambicon
Datei:Logo ambicon.svg
Rechtsform GmbH
Gründung 2001
Sitz Dachau
Branche IT
Website www.ambicon.net


Inhaltsverzeichnis

Das Zugangskontrollsystem B.R.O. Access[Bearbeiten]

Das System B.R.O. Access besteht aus einem Erfassungsterminal, dem Touchscreen-Panel und RFID-Chips. Der sich im Kassenbereich befindende Terminal speichert alle Daten des Kunden auf einem Server ab und weist ihm einen Zahlencode zu. Dieser Zahlencode befindet sich außerdem auf einem RFID-Chip, mit welchem sich der Kunde bei der Seilbahn identifizieren kann. Der Vorteil dieses System liegt in der gegen Wasser unempfindlichen RFID-Technik, bei der keine Berührung von Transponder und Lesegerät stattfindet.

ambicon Zusatzmodule für die myfactory Businessworld[Bearbeiten]

  • ambicon.Pfand
Das Modul fügt der myfactory Warenwirtschaft die erforderlichen Funktionalitäten für eine Pfandabrechnung hinzu. Durch den standardisierten Ablaufprozess wird eine branchenunabhängige und automatisierte Pfandabrechnung ermöglicht.
  • ambicon.Streckengeschäft
Durch dieses Modul werden die erforderlichen Funktionalitäten für Streckengeschäfte in der myfactory.ERP ergänzt. Somit kann eine parallele Erfassung von Streckengeschäften erfolgen. Es können automatisch Einkaufs- und Verkaufsbelege für sämtliche Positionen erzeugt werden.
  • ambicon.Bonus
Mit diesem Modul wird die myfactory Faktura um ein System für die Vergabe von Boni ergänzt. Dabei kann zwischen einer allgemeinen und einer kundenspezifischen Bonusvergütung gewählt werden. Neben dem Umsatzziel kann auch eine Berücksichtigung des durchschnittlich erreichten Zahlungsziels stattfinden.
  • ambicon.TabletPC
Dieses Modul ermöglicht eine mobile Erfassung von Belegen mit einem Tablet PC. Hierbei kann sowohl mit einer Maus und Tastatur, als auch mit dem Eingabestift gearbeitet werden.
  • ambicon.Zuschläge
Hierdurch wird die myfactory um frei wählbare Zu- und Abschlagsarten ergänzt. Es kann von einem beliebigen Zuschlag für Versandkosten, bis hin zu einem Kleinmengenzuschlag frei gewählt werden.
  • ambicon.EDIfact Konverter
Mit diesem Konverter hat man die Möglichkeit Dokumente wie beispielsweise Rechnungsbelege, Stornos und Gutschriften in ein frei auswählbares EDI Format umzuwandeln. Außerdem besteht die Option diese Dokumente an ein beliebiges Anwendungsprogramm anzubinden. Die Kommunikation findet über Telebox (x.400), FTP, HTTPs, Mail etc. statt

Partnerschaften[Bearbeiten]

myfactory GmbH

Seit 2005 vertreibt die ambicon GmbH als Partner der myfactory GmbH die Unternehmenssoftware "myfactory.BusinessWorld" und bietet den Support der Software an. Myfactory hat eine vollständig integrierte Lösung für die Verwaltungsaufgaben die im Alltag eines Unternehmens anfallen entwickelt. Durch eine URL kann auf eine Plattform zugegriffen werden, auf welcher sämtliche Daten zentral verwaltet und aufbereitet werden. Somit ist für einen Zugriff auf die eigenen Unternehmensdaten lediglich ein Computer mit Internetanschluss notwendig und es muss keine zusätzliche Software installiert werden. Die Software setzt sich aus mehreren Modulen zusammen, welche individuell nach den Anforderungen des Unternehmens ausgewählt werden können.[2]

Rixen Cableways GmbH

Die ambicon GmbH vertreibt zusammen mit der Firma Rixen Cableways GmbH ein Zugangskontrollsystem für Wasserski- und Wakeboardanlagen. Dieses System basiert auf der zukunftsweisenden RFID-Technologie, mit welcher mithilfe eines Transponders und eines Lesegerätes Zugänge verwaltet werden können.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]