Alix Lynx

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alix Lynx (* 1990 in den USA) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Leben[Bearbeiten]

Lynx hat einen Universitätsabschluss in Kommunikation (BA in TV Broadcasting), einen MBA in Digitales Marketing und arbeitete im Bereich Public Relations.

Im Alter von 25 Jahren ging sie nach Kalifornien und begann ihre Karriere in der Hardcore-Pornografie. Aufgrund ihrer Karriere im Corporate Business und ihrem Wechsel ins Pornogeschäft wurde sie durch Artikel und Interviews in Cosmopolitan, Mirror, Daily Mail und anderen bekannt.

Filmografie[Bearbeiten]

Lynx drehte ihren ersten Film Lesbian Triangles #31 für das Studio Girlfriends Films, eine Lesbenproduktion. Im gleich Jahr folgten die Lesbo-Produktion Jail House Lesbians und die POV-Produktionen P.O.V. Amateur Auditions #23 (Lynx war der Cover-Star) und P.O.V. Directors Cut des Regisseurs Barret Blade sowie der Spielfilmporno Open Relationship des Studios "Digital Playground". Es folgten die Filme I Came On James Deen's Face #5, Jay's P.O.V. 1, Big Wet Breasts #3 und Exposed P.O.V. #2.

Im Jahr 2016 drehte sie Szenen für die Filme Bonnie Rotten Bounty Hunter (u.a. mit Bonnie Rotten), Vip Stripper Sex #5, 2 Chicks Same Time #21 (u.a mit Tasha Reign) und die Pornoparodie Hills Have Thighs XXX. Weitere Filme im gleich Jahr waren Pussy Loving, Space Sex #3, Infidelity (u.a. mit Abella Danger), Licking the P #2, Maid in the USA (u.a. mit Jessa Rhodes) und andere.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Bei den AVN Awards 2016 wurde sie zusammen mit Celeste Star und Serena Blair in der Kategorie "Best All Girl Group Scene" im Film AI: Artificial Intelligence ausgezeichnet.

  • AVN Award - Winner, Best All-Girl Group Sex Scene, AI: Artificial Intelligence (2016)

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.