Alfred Frinderman

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Template superseded.svg Dem Artikel oder Abschnitt fehlen Belege. Hilf, indem du sie recherchierst und einfügst.

Al (Alfred) Frinderman (* 6. November 1946 in Frankfurt am Main), ist ein deutscher Musiker.

Biographie[Bearbeiten]

Er erhielt ab dem 8. Lebensjahr Gitarrenunterricht und mit 14 Jahren ein Stipendium am Frankfurter Hoch´schen Konservatorium. Abbruch nach den 3. Semester um „lieber in der Band“ zu spielen. 1967 erneutes Stipendium an der New York Shool of visual Arts (Fotografie, Kamera, Regie) mit Masterabschluss. Vier Jahre (1971-1975) als festes Mitglied und 2. Gitarrist bei Reverend Parker (Cousin von Snooks Eaglin) und trat 1975 als Sideman von Big Bill Brewster in allen angesagten Clubs in Georgia und Alabama auf. Im Juni 1978 holte ihn „Atlanta Slim“ in die Band und blieb dort bis zu Slims Tod 1982. Im selben Jahr kehrte Al Frinderman nach Europa zurück und lebt seither in Frankfurt am Main und in Südwest-Frankreich im Raum Bordeaux. Im Jahre 1998 gründet er mit Freunden und Kollegen die Formation „Eastside Connection“ mit der er bis heute „on Tour“ ist.

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.