Alexander von Wiedenbeck

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alexander von Wiedenbeck (* 1983 in der bayrischen Provinz, Großraum München) ist ein deutscher Fotograf und Filmemacher.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten]

Alexander von Wiedenbeck verbrachte seine Kindheit in der bayrischen Provinz im Großraum von München. Nach Abschluss der mittleren Reife begann er mit einem staatlich geprüften Fernstudium im Bereich PR & Marketing, in welchem er später auch seine beruflichen Anfänge verbrachte. Im Zuge dieser beruflichen Entwicklung, entdeckte er Ende 2004 auch seine Leidenschaft zur Fotografie, welche er sich im Selbststudium als Autodidakt beibrachte. Bis 2012 realisierte Alexander von Wiedenbeck noch zahlreiche große Werbekampagnen für namhafte internationale Marken in verschiedensten Branchen. In 2012 ließ er jedoch alles hinter sich und begann mit der Produktion an seinem ersten Bildband "Obsession for Freedom".

Fotografie[Bearbeiten]

Mit dem Beginn der Arbeit an "Obsession for Freedom" verschrieb sich Alexander von Wiedenbeck dem Genre der Porträt- und Modefotografie. Dabei legt er bei seiner Arbeitsweise, sowie bei den Fotografien selbst, größten Wert auf Ehrlichkeit und Authentizität. Alexander empfindet es als Albtraum wie sich die Fotografie, speziell die Modefotografie, in der vergangenen Dekade entwickelt hat und er möchte dieser Entwicklung entgegen wirken, wie er in einem Interview mit dem "Leica Camera"-Blog sowie dem Kulturmagazin LFI in 2014 angab. Zudem sieht er sich selbst als Bindeglied zwischen den alten Werten und der digitalen Neuzeit. Sein Bildband "Obsession for Freedom", welcher auf der Insel Sylt in Deutschland produziert wurde, ist in 2014 in den Vertrieb gebracht worden.

Filmemacher[Bearbeiten]

Am Rande der Fotoproduktion zu "Obsession for Freedom" entstand auch der gleichnamige Kurzfilm, welcher in Zusammenarbeit mit dem Filmemacher und Regisseur Daniel Michaelis entstand. Alexander von Wiedenbeck fungierte hierbei als Produzent, Co-Director und schrieb das Storyboard, sowie die Lyrics zum Film. Der Kurzfilm "Obsession for Freedom" erschien in 2014 und wurde als streng limitierte BluRay ausnahmslos an VIPs und Freunde des Produktionsteams verschickt. Parallel zum Hauptfilm erschien ein Directors Cut von Daniel Michaelis, welcher online veröffentlicht wurde.

Publikationen[Bearbeiten]

  • Alexander Wiedenbeck: Obsession for freedom. WOHOOO! Productions, Eggenfelden 2014, ISBN 978-3-00-045259-8.

Filme[Bearbeiten]

Obsession for Freedom - The Film, Produzent und Story Alexander von Wiedenbeck, Regie Daniel Michaelis, Kurzfilm, 4,37 Minuten, Sylt 2014

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.