Albert Bergner

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albert Bergner(* 1897 in Wilhelmshaven;† 1977 in Lockstedt bei Itzehoe) ist Schleswig-Holsteinischer Künstler.

Von Beruf Förster hat er sich mit der gleichen Intensität der Malerei gewidmet. Entsprechend gründlich war auch seine künstlerische Ausbildung: Von 1919 bis 1920 besuchte er die Kunstschule in Hannover, belegte in den beiden folgenden Jahren Abendkurse an der Kunstschule in Osnabrück und setzte seine Ausbildung durch den Besuch von Abendkursen an der Kunstschule Lübeck in den Jahren 1926 bis 1932 fort. Von seinem unermüdlichem Schaffen zeugen weit über 2000 Arbeiten.

Sein Werk kann keiner bestimmten Stilrichtung zugeordnet werden. Seine Bilder enthalten naturalistische Elemente, ohne jedoch bloße Wiedergabe der Natur zu sein.

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 1971: Westbank Itzehoe [1]
  • 1982: Aquarelle und Zeichungen aus Schleswig-Holstein und Pommern, Rantzaubau des Kieler Schlosses, Kiel,[2]
  • 1984: Haus Reichenstraße, Itzehoe,[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.