Albana Azizi

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albana Azizi (* Oktober 1992 in Bern, Schweiz) ist eine kosovarisch-schweizerische Dentalassistentin und Popsängerin aus Bern.

Leben[Bearbeiten]

Albana Azizis Eltern stammen aus dem Kosovo. Sie hat auch selbst gute Kontakte in die alte Heimat. Sie veröffentlichte bisher ein Album sowie einige Videos und trat auch im Kosovo, in Mazedonien und im albanischen Fernsehen auf.

2011 reichte sie mit I Love It einen eigenen Beitrag für den Schweizer Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2012 ein.

In Deutschland wurde Albana Azizi als Teilnehmerin an der zehnten Staffel von Deutschland sucht den Superstar 2013 bekannt, aber mehr durch die Art, wie sie von Dieter Bohlen abgelehnt wurde. Gleich in der ersten DSDS-Folge vom 5.1.2013 wurde ihr Casting-Auftritt kurz gezeigt. Nach einer kleinen Gesangsprobe stellte RTL eine Sammlung von bohlenschen Schmähbeiträgen zusammen ( ....Du hast so eine Stimme wie tausende andere auch. In dem Moment wo du jetzt die Treppe hochgehst habe ich Dich schon wieder vergessen. ... Das ist nix! Ich finde es gut wenn Du die Treppe wieder hochgehst. Ja? Tschüs!) und erweckte den Eindruck, Bohlens Mitjuroren hätten den gleichen schlechten Eindruck von Albanas Vortrag gehabt. Offenbar hatte RTL ihr Weiterkommen an gewisse Bedingungen geknüpft, die ihr nicht gefallen konnten.[1]Unabhängig vom Fall Albana wurden die RTL-Manipulateure in der Auftaktsendung sogar noch ein zweites Mal erwischt[2]

Als einen Höhepunkt ihrer Karriere nennt sie die Einladung zu den MTV Europe Music Awards (MTV EMA) 2012 [3]

Videos[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Facebook icon.svg Albana Azizi bei Facebook
Myspace.svg Albana Azizi bei Myspace
Youtube.svg Channel zum Thema auf YouTube

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.