Airstage by Effekt Technik

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die von Effekt Technik GmbH entwickelte Marke Airstage ® befasst sich mit Show- und Werbekonzepte in einer neu entwickelten Dimension. Sie nutzt mit schwebenden bzw fliegenden Objekten den Luftrau. Der Hauptsitz ist südlich von Stuttgart, in Schlaitdorf. Zweigstellen bestehen unter anderem in Bankok, London und den Niederlande. Fliegende Objekte kamen bereits weltweit zum Einsatz.

Airstage ® by Effekt Technik GmbH
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1997
Sitz Schlaitdorf, Deutschland
Leitung Günther Mugrauer,

Rainer Mugrauer

Mitarbeiter 12
Branche Air-Entertainment ®, Werbekonzepte im Event- und Showgeschäft
Produkte Fliegende Objekte

DienstleistungenVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte

Website www.airstage.de
Stand: Vorlage:FormatDate: Kein gültiges ISO-Datum!Vorlage:FormatDate/Wartung/Error Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 22.0

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten]

Erfinder und Gründer Rainer Mugrauer entwickelte bereits in seiner Kindheit Leichtflugmodelle. Im Jahre 1985 begann er bei der Firma Schempp & Hirth - Hersteller von Segelfliegern - eine Ausbildung zum Flugzeugbauer.

Um Theorie und Praxis im Bereich Luftfahrt optimal miteinander zu verbinden, erwarb er 1993 die Privatpilotenlizenz. Er beschäftigte sich mit der Entwicklung von extrem leichten Fernsteuerkomponenten und erfand so die Modellsportart „Slow-Flying". Ferngesteuerte Flugmodelle konnten unabhängig vom Wetter in geschlossenen Räumen geflogen werden. Der erste ferngesteuerte Saalflieger war erfunden und wurde seit 1994 produziert. Rainer Mugrauer gilt seitdem als Vater und Erfinder der Slow-Flyer.

Nach und nach wurden die Medien auf ihn und seine Flugvorführungen aufmerksam. Auf Veranstaltungen wie Firmenjubiläen, Hochzeiten und kleineren Messen kombinierte Rainer Mugrauer erstmals Flugkunst und Unterhaltung. Das war die Geburtsstunde des Air-Entertainments ®. Mit der Gründung der Firma Effekt-Technik GmbH im Jahr 1997 und der Entwicklung von Airstage ® wurde die „Nutzung“ des Luftraums durch Rainer Mugrauer endgültig eventfähig und damit zum seinem Geschäftsmodell.

Mit der Idee, Werbeaussagen in die dritte Dimension zu bringen, haben die Gebrüder Mugrauer eine Marktlücke entdeckt und sich etabliert. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen, international eine Monopolstellung erarbeitet. Die entwickelte Marke Airstage ® ist inzwischen mit ihren schwebenden Objekten weltweit engagiert.

Fliegende Objekte[Bearbeiten]

Diese Projekte hoben bereits unter dem Name Airstage ® ab:

Kobolt Zeppelin, Pamela Werbeballon, Helium Paragleiter, Ufo, Delphine, Fußballschuhe, Airbus A320/A310, Astronaut, Fußball, Motorrad, Bierfass, Diamant, Drache, Bierglas, Hubschrauber, Torte, Kunstflugzeug, Wolke und Drache.
Fahrzeuge:
Audi A6 / A8, BMW 1er / 645 / 735i, Buick Lacrosse, Chevrolet Camaro / Colorado / Sonic / Spark, Chrysler Crossfire / PTC, Dodge Nescar / Viper, Fiat 500, Ford Focus, Jeep Liberty / Renegade, Opel Astra, Peugeot 308, Renault Scenic, Skoda Roomster und Volkswagen Beetle.
Bionische Flugobjekte:
Air Fish, bionic Air Fish, Air Jelly, Air Penguin, Air Ray, Aqua Jelly und Smart Bird.

Air-Entertainment ®[Bearbeiten]

Das weltweit einzigartige Air-Entertainment ® der Luftrauminszenierung findet hier ihren Ursprung. Produkte oder Show-Elemente werden zu ferngesteuerten Flugobjekten. Air-Entertainment ® und Flugkunst bieten eine neue, innovative Dimension der Inszenierung.

Erfolge[Bearbeiten]

  • April 2011: Smart Bird, Vogelflug entschlüsselt.
  • März 2010: Designpreis für das bionische Flugobjekt Air Jelly
  • Mai 2005: Werbespot "Desire" für den Ford Mondeo, der in 21 europäischen Ländern zum Auftakt der groß angelegten Marketingkampagne ausgestrahlt wurde.
  • Mai 2005: Eröffnungsfeier Allianz Arena. [...] Natürlich zählt auch Franz Beckenbauer zu den "Besten" - und dem Kaiser oblag es auch, den symbolischen Anstoß in der Allianz Arena vorzunehmen. Einen riesigen Fußball-Ballon kickte der FCB-Präsident gewohnt lässig ins Tor. [...]

Weblinks[Bearbeiten]