Agrarismus

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agrarismus ist eine sozial-politische Doktrin, die in der zweiten Hälfte der 19. Jh. in Deutschland entstand, die Landwirtschaft als Grundlage und Hauptzweig der Wirtschaft ansah, sowie eine auf dieser Doktrin begründete sozial-politische Bewegung.

Die Doktrin selbst bediente sich eines Vier-Stufen-Modells. Nach ihrer Wichtigkeit, von unten gesehen, waren dies folgende Ebenen:

  1. Boden, Mensch und Arbeit
  2. Familie, Gemeinde und Selbstverwaltung
  3. Volk, Vaterland und Staat
  4. Menschheit.

Sprachversionen[Bearbeiten]

Wikilinks - Wikis mit Artikeln zum Thema[Bearbeiten]