Abfallbehälter & Container Weber

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abfallbehälter & Container Weber GmbH & Co.KG
440px Weber logo.jpg
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung & Compagnie Kommanditgesellschaft
Gründung 1969
Sitz Haan DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Helmut Guntermann
Mitarbeiter 94 [1]
Umsatz 44 Mio. EUR[1]
Branche Abfallbehälter- und Mülltonnenhersteller
Website www.w-weber.com
Stand: 31. Dezember 2014 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2014

Die Abfallbehälter & Container Weber GmbH & Co.KG ist ein mittelständischer Hersteller von Abfallbehältern und Containern aus Kunststoff mit Hauptsitz im nordreinwestfälischen Haan. das Unternehmen zählt zu den größten Abfallbehälterherstellern in Europa.

Firmenprofil[Bearbeiten]

Fertigungsbetrieb der Abfallbehälter & Container Weber GmbH & Co.KG. in Haan
Produktion der Abfallbehälter & Container Weber GmbH & Co.KG. in Haan

Die Weber GmbH & Co.KG. ist ein international tätiges mittelständiges Unternehmen mit einem Exportanteil von über 60 %. Kerngeschäft ist die Produktion, Vertrieb und Verteilung von zwei- und vierrädrigen Abfall- und Müllgroßbehältern aus Polyethylen hoher Dichte (HDPE) nach EN 840. Dazu betreibt Weber am Standort Haan eine Spritzgussfertigung mit ca. 40 Spritzgießmaschinen mit über 50.000 kN Schließkraft und Schussgewichten bis 35 kg. Angeboten werden alle gängigen fahrbaren 2-Rad Abfallbehältertypen mit den Volumina 60, 80, 120, 140, 180, 240 und 360 Liter und fahrbare 4-Rad Müllgroßbehälter in den Größen 660 l, 770 l und 1100 l Neben den fahrbaren Wertstoffbehältern werden auch Vorsortierbehälter und Papierkörbe hergestellt und vertrieben.[2]

Neben dem Hauptsitz mit Produktion in Haan, betreibt Weber eigene Vertriebsniederlassungen in Großbritannien mit Sitz in Liverpool sowie in Moskau.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1969 von Horst Weber in Haan als Kunststoffverarbeitungs-Betrieb gegründet. Anfangs war der Betrieb als als Einzelfirma Zulieferer für die Automobil- und Akkumulatorenindustrie tätig. Für die Herstellung hochwertiger technischer Kunststoffteile im Spritzgießverfahren wurden Maschinen mit Schließkräften von 60 bis 200 Tonnen verwendet. Drei Jahre nach der Gründung machte das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens einen Ortswechsel notwendig.Die Firma siedelt deshalb in neu errichtete Fabrikations- und Büroräume im Industriegebiet Haan-Ost um. Die Fertigung der Horst Weber Kunststofftechnik mit dem Schwerpunkt Automobilteile wurde systematisch erweitert und es wurden weitere Maschinen mit Schließkräften bis zu 400 Tonnen angeschafft. Anfang der 1980er Jahre ereichte die Produktion auf dem vorhandenen Grundstück erneut ihre Grenzen. Anfang der 1990er Jahre wurde die Produktion von technischen Spritzgießteilen für die Automobilindustrie um den neuen Produktionszweig Abfalltechnik erweitert. Es wurden dazu leistungsfähige Großmaschinen zur Herstellung von zweirädrigen Abfall- und Wertstoffbehältern (AWB) bis 360 Liter Füllvolumen installiert. Eine Vertriebsorganisation für Weber-Müllgroßbehälter wurde aufgebaut. In den folgenden Jahren wurde die Produktpalette kontinuierlich ausgebaut und ab 1994 alle marktüblichen Container von 60 Liter bis 1100 Liter Füllvolumen am Firmensitz in Haan hergestellt. Im Jahr 2004 erweiterte Weber die Produktions- und Lagerfläche durch Zukauf des Nachbargrundstücks auf insgesamt rund 38.000 m2. Da der weltweite Absatz zunehmend an Gewicht gewann, wurde zudem eine eigenständige Exportabteilung eingerichtet. Schwerpunkt bildete die Herstellung und Vermarktung von Kunststoffbehälter, so dass im Jahr 2006 in Abfallbehälter & Container Weber GmbH & Co. KG unfirmiert wurde.[3]

2015 wurde mit der MX 5500 mit 5.500 t Schließkraft von Krauss-Maffei die bis dahin größte Spritzgießmaschine bei Weber in Betrieb genommen.[4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Jahresabschluss im Bundesanzeiger
  2. Abfallbehälter. Weber, abgerufen am 9. August 2016.
  3. Firmenhistorie. Weber, abgerufen am 9. August 2016.
  4. KraussMaffei: Erste Großmaschine mit einer Schließkraft von 5.500 t – Weber fertigt großvolumige Müllgroßbehälter. Plasticker News, 19. Januar 2015, abgerufen am 9. August 2016.
Info Sign.svg Dieser Artikel ist im Marjorie-Wiki entstanden.

51.2040083333337.0344444444444Koordinaten: 51° 12′ 14,43″ N, 7° 2′ 4″ O