ADOC

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
ADOC D.o.o
Logo
Rechtsform D.o.o (GmbH)
Gründung 21. Dezember 1990
Sitz Belgrad, Serbien
Leitung Dragan Obradović, Inhaber
Mitarbeiter über 90 (etwa 2007 für den Hauptsitz, nach Schätzungen jedoch heute mehr)
Branche Großhandel
Pharmazie
Diagnostik
Bauwesen
Website www.adoc.rs

ADOC ist ein 1990 gegründetes Bau-Großhandelsunternehmen mit Firmensitz in der serbischen Hauptstadt Belgrad und ist in der Pharmazie, der Diagnostik und im Bauwesen tätig. Das Unternehmen ist Dienstleister von Medikamenten, Nahrungsergänzungsmittel und Medizintechnik von weltweit renommierten Pharmaunternehmen. ADOC beliefert unter anderem regelmäßig die größten Krankenhäuser, Gesundheitszentren, medizinische Institute und Apotheken der bevölkerungsreichsten Städte bzw. Regionen des Landes.

Das Unternehmen ist Kongressteilnehmer der International Pharmaceutical Federation.[1][2][3] Nach GlobalTrade.net gab es 2011 in Serbien 557 Großhändler von Medikamenten und Medizintechnik, dabei gehört ADOC zu den Top 5 und gilt daher als bedeutendes Unternehmen im Dienstleistungssektor für die serbische Pharmaindustrie.[4][5]

Im Bereich des Bauwesens ist es überwiegend am umfangreichen Bau von Wohn- und Geschäftshäusern beteiligt sowie an deren Verkauf oder Vermietung. Ebenso ist das Unternehmen dafür bekannt, dass es den Fußballverein Čukarički Belgrad aufkaufte, der seitdem als erster privatisierter Profiverein Serbiens sowie des ehemaligen Jugoslawien gilt. ADOC gehört heute zu den erfolgreichsten Unternehmen des Landes und der Region.[6]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Unternehmen wurde am 21. Dezember 1990 gegründet und befindet sich im westlichen Teil eines Geschäftsviertels von Belgrad im Stadbezirk Čukarica.[6] Die Infrastruktur von ADOC befindet sich heute auf einer Fläche von 12.000 Quadratmeter, auf der sich unter anderem ein Fuhrpark, Lagerräume, Garagen sowie weitere elektronische und technische Einrichtungen befinden.[6] Heute ist ADOC in der Pharmazie, in der Diagnostik und im Bauwesen tätig und mehr als 50 % der Beschäftigten sind Akademiker, darunter Pharmazeutiker, Mediziner und Ingenieure.[6] Neben dem Hauptsitz in Belgrad hat das Unternehmen noch eine Abteilung in Budva im heutigen Montenegro.[6]

Pharmazie[Bearbeiten]

Datei:ADOC Farmacija.gif
Logo von ADOC Farmacija

Die pharmazeutisache Abteilung des Unternehmens ADOC Farmacija (ADOC Pharmazie) nutzt Qualitätsmanagementnormen wie EN ISO 9001, Umweltmanagementnormen wie ISO 14001 oder die Occupational Health and Safety Assessment Series (OHSAS) und eine Zertifizierungsgrundlage für Managementsysteme zum Arbeitsschutz (AMS), die aber auch z. B. von den diagnostischen Abteilungen genutzt wird.[6]

Im Dienstleistungssektor ist ADOC für den Handel mit Medikamenten, Nahrungsergänzungsmittel und Medizintechnik von renommierten Pharmagrößen wie die in der Schweiz ansässigen Unternehmen Hoffmann-La Roche, Roche Diagnostics und Merck Serono, oder Aesculap-Werke und Merck KGaA mit Sitz in Deutschland, aber auch Unternehmen wie AstraZeneca, MSD Sharp & Dohme oder Eli Lilly and Company zuständig.[6] Es beliefert unter anderem regelmäßig die Krankenhäuser und Gesundheitszentren sowe die bedeutendsten medizinische Institute und Apotheken der bevölkerungsreichsten Städte bzw. Regionen des Landes.[6] In Serbien haben insgesamt 24 Städte den Status eines Hauptverwaltungssitzes, davon beliefert ADOC 83 % und hat somit eine relevanten Stellung im Bereich der Dienstleistung.[7]

Diagnostik[Bearbeiten]

Das Unternehmen ist vor allem im Handel von Medizinprodukten der Diagnostik – besonders der molekularen Diagnostik – und mit Produkten, die im Bereich des In-vitro-Diagnostikums Fallen tätig.[8] Hierbei findet eine Kooperation mit Roche Diagnostics GmbH mit seinen Standorten in Mannheim und Penzberg statt.[8] Unter anderem ist ADOC auch in Bereichen der Klinische Chemie, Immunologie und Urinuntersuchung tätig sowie in denen des Applied Science.[8] Im Bereich des Diabetes existiert eine Zusammenarbeit mit Novo Nordisk und Becton Dickinson.[8]

Bauwesen[Bearbeiten]

Die Hauptaktivitäten des Architektur- und Designbüros von ADOC sind unter anderem der Bau von Wohn- und Geschäftshäusern, die Standortbestimmung oder die Finanzierung von Bau- und Qualitätskontrollen sowie der Verkauf oder die Vermietung fertiger Immobilien.[9] So errichtete man 1995 an der montenegrinischen Küste im Zentrum des Badeortes Budva eine Siedlung mit mehr als 500 Luxuswohnungen und Geschäftshäusern.[9] Bis 2008 wurden mehr als 65.000 Quadratmeter Wohn- und Geschäftshäuser erbaut, überwiegend in Belgrad.[9] Heute vermietet ADOC über 16.000 Quadratmeter an Wohn- und Geschäftshäusern.[9] Geplant sind die Errichtung weiterer Wohnhäuser und touristischer Einrichtungen in Montenegro mit einer Fläche von 38.000 Quadratmeter.[9]

Sonstiges[Bearbeiten]

Nach Angaben des Unternehmens agiert es mit einer verantwortungsvollen Umweltpolitik. So ist ADOC am Umweltprojekt „Säubern wir Serbien“ beteiligt.[6] Mediale Aufmerksamkeit außerhalb des Geschäftsbereiche erhielt das Unternehmen am 17. April 2012, als man den serbischen Fußballverein Čukarički Belgrad aufkaufte.[10][11] Seitdem gilt Čukarički Belgrad als der erste professionelle Fußballverein in Serbien sowie des ehemaligen Jugoslawien, der privatisiert wurde.[11][12]

Quellen[Bearbeiten]

  1. International Pharmaceutical Federation: 2013 FIP Congress in Dublin (Ireland). (Englisch).
  2. International Pharmaceutical Federation: 2010 FIP Congress in Lisbon (Portugal). (Englisch).
  3. ADOC na FIP 2008. Website des Unternehmens ADOC (serbisch).
  4. GlobalTrade.net: Pharmaceutical Market. (Englisch).
  5. Industrija (Magazin der serbischen Industrie): Indistrija - U Fokusu: Farmaceutska industrija. Ausgabe 24, 2010, S. 12 (serbisch).
  6. 6,0 6,1 6,2 6,3 6,4 6,5 6,6 6,7 6,8 Opis kompanije. Website des Unternehmens ADOC (serbisch & englisch).
  7. Pharmacy - Our clients. Website des Unternehmens ADOC (englisch).
  8. 8,0 8,1 8,2 8,3 Dijagnostika - Laboratorijska dijagnostika. Webseite des Unternehmens ADOC (serbisch & englisch). Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „LB“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  9. 9,0 9,1 9,2 9,3 9,4 Inženjering. Webseite des Unternehmens ADOC (serbisch & englisch).
  10. B92: FK Čukarički dobio novog gazdu. (Serbisch).
  11. 11,0 11,1 MOZZART Sport: ČUKARIČKA BAJKA: Od ruševina do jedinog srpskog kluba bez dugovanja. (Serbisch).
  12. Politika: Posle privatizacije Čukarički uz rame prvaku. (Serbisch).

Weblinks[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.