Überregionales Ausbildungszentrum Waren/Grevesmühlen

Aus MARJORIE-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Überregionales Ausbildungszentrum Waren/Grevesmühlen e.V.
(ÜAZ)
Zweck: Bildungszentrum
Vorsitz: Paul Jahn
Gründungsdatum: 1990
Sitz: Waren (Müritz)
Website: ueaz-zukunft-gestalten.de

Das Überregionales Ausbildungszentrum Waren/Grevesmühlen e.V. (ÜAZ) ist ein nach DIN EN ISO 9001 zertifiziertes Bildungsunternehmen und anerkannter Träger der Weiterbildung für viele verschiedene Berufsfelder.

Allgemein[Bearbeiten]

Der Verein ist seit über 20 Jahren ein verlässlicher Partner der Wirtschaft in Mecklenburg- Vorpommern und agiert mit dem Media Bus[1] sogar bundesweit. An den Standorten Waren (Müritz), Grevesmühlen/Wismar und Stavenhagen werden entsprechend den Bedarfen und den gewachsenen Strukturen unterschiedliche Bildungsmaßnahmen für verschiedene Zielgruppen angeboten.

Zahlreiche Unternehmen, Vereine und Verbände gehören zu den Mitgliedern des ÜAZ. Dementsprechend ist das Leistungsportfolio sehr breit gefächert und reicht von gewerblich-technischen Berufsfeldern bis hin zur Aufstiegsfortbildung für Führungskräfte beispielsweise in Gesundheitsberufen.

Getreu dem Motto „Zukunft gestalten“ entwickelt das ÜAZ auf den Bedarf zugeschnittene Angebote und hält für seine Mitglieder aber auch für Nichtmitglieder vom individuellen Tagesseminar über mehrjährige Berufs begleitende Aufstiegsfortbildungen bis hin zum Übernachtungsangebot ein ganzheitliches Leistungsportfolio bereit. Damit wird Unternehmen, Handwerksbetrieben, Kommunen, Verbänden und Privatpersonen die Möglichkeit gegeben, sich das notwendige Wissen und die Qualifikation für neue Herausforderungen in ihren Branchen anzueignen.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde der Verein ÜAZ e.V im September 1990 mit dem Ziel, Angebote der beruflichen Aus- und Weiterbildung überregional anzubieten. Dabei gehörten zu den Zielgruppen sowohl Schulabgänger/innen, die auf ihrem Weg in das Berufsleben unterstützt werden sollten, als auch Menschen ohne Arbeit, die für sich nach einer neuen Perspektive suchten und Arbeitnehmer/innen, die sich weiterqualifizieren wollten, um neue berufliche Wege einzuschlagen bzw. im Job aufzusteigen. Im Jahr 1999 kam mit der Übernahme des 1991 gegründeten Berufsbildungsvereins (BVV), Grevesmühlen ein weiterer Standort hinzu und die Umbenennung in Überregionales Ausbildungszentrum Waren/Grevesmühlen e.V. erfolgte. Im weiteren Verlauf wurden mit Stavenhagen und Malchow zusätzliche Standorte eröffnet. 2001 erfolgte in Waren (Müritz) der Bau der Müritz Akademie[2]. Es entstand das Druck- und Medienzentrum, das CNC-Zentrum[3] und die Kreativ Küche wurde ins Leben gerufen.

In der Vergangenheit wurden überwiegend Bildungsangebote im Auftrag von öffentlichen Kunden wie der Bundesagentur für Arbeit, den Jobcentern (ehemals ARGE) und der Europäischen Union durchgeführt. Inzwischen geht die Entwicklung mehr und mehr dahin, für die Unternehmen der Region „maßgeschneiderte Bildung vor Ort“ anzubieten, die die Analyse von Weiterbildungserfordernissen und die Entwicklung konkreter, auf den Bedarf zugeschnittener Bildungsmaßnahmen einschließt.

Bildungsangebote[Bearbeiten]

Das Leistungsportfolio des ÜAZ bedient mit dem ganzheitlichen Ansatz vom Ausbildungsmanagement bis hin zum Qualifizierungsmanagement ganz unterschiedliche Zielgruppen: Von der Begleitung Jugendlicher vom Schulalter bis in den aktiven Einstieg in das Berufsleben über maßgeschneiderte Bildung für Unternehmen in Gruppen oder aber mit einer kleinen Anzahl an Mitarbeiter/innen als Inhouse-Schulung bis hin zur beruflichen Weiterbildung in Vollzeit oder auch der berufsbegleitenden Aufstiegsfortbildung ist das ÜAZ ein kompetenter Ansprechpartner für Schüler, Unternehmen, Arbeitsuchende und Arbeitnehmer zu Fragen der beruflichen Bildung in der Region.

Lebenslanges Lernen ist eine Herausforderung, der sich alle Partner stellen müssen und der sie mit der Aneignung des notwendigen Wissens und der erforderlichen Qualifikationen begegnen.

Deshalb bietet das ÜAZ schwerpunktmäßig Qualifizierungsangebote für den gewerblich-technischen Bereich, für den kaufmännischen Bereich, für den Bereich Tourismus sowie im Bereich Pflege an. Diese sind sehr breit gefächert und schließen die Berufsorientierung für Schüler, die Unterstützung bei der Berufswahl, ausbildungsbegleitende Hilfen, Verbund- und Auftragsausbildungen, berufliche Weiterbildungen sowie Aufstiegs- und Anpassungsfortbildungen mit ein.

Berufliche Qualifizierung für Jugendliche[Bearbeiten]

Bereits seit Gründung des Vereins 1990 versteht sich das ÜAZ als Partner der Wirtschaft und begleitet deshalb seitdem aktiv Jugendliche bei ihrem Einstieg in das Erwerbsleben. An den Standorten Waren (Müritz) und Grevesmühlen stehen Jugendlichen dafür zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. So werden die Jugendlichen schon in der Berufswahl unterstützt, beispielsweise durch die Durchführung von Praxistagen oder aber durch eine Berufsvorbereitung. Entsprechende Förderprogramme für Jugendliche ermöglichen auch die Durchführung von ausbildungsbegleitenden Hilfen und Prüfungsvorbereitungen. In Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern der Region werden aber auch Ausbildungsinhalte direkt an den Standorten Waren (Müritz) und Grevesmühlen im Rahmen von Verbund- und Auftragsausbildungen umgesetzt.

Berufliche Qualifizierung für Arbeitssuchende[Bearbeiten]

Erwachsene Arbeitssuchende werden in ihrem Bemühen um einen erfolgreichen Wiedereinstieg auf den Arbeitsmarkt aktiv an den Standorten Waren (Müritz) und Grevesmühlen unterstützt. Im Auftrag von öffentlichen Partnern werden Trainings, berufliche Weiterbildungen und auch Umschulungen seit nunmehr über 20 Jahren erfolgreich durchgeführt. Die praxisnahe Umsetzung der Bildungsinhalte soll die Teilnehmer befähigen, ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern. Je nach Bildungsinhalten und Länge der Qualifizierung können auch Prüfungen, beispielsweise vor der IHK oder Handwerkskammer, abgelegt werden.

Berufliche Qualifizierung für Berufstätige[Bearbeiten]

Der Arbeitsmarkt befindet sich durch die unterschiedlichen Entwicklungen über alle Branchen hinweg ständig im Wandel und stellt somit insbesondere an Beschäftigte immer wieder neue Herausforderungen. Mit dem umfangreichen Angebot an überwiegend berufsbegleitenden Weiterbildungen wird an den Standorten Waren (Müritz) und Stavenhagen kompetent anwendungsbereites Wissen zu fachspezifischen Themengebieten vermittelt. Zudem werden Aufstiegs- und Anpassungsfortbildungen durchgeführt, die die Teilnehmer zum Ablegen von Abschlussprüfungen vor der Industrie- und Handelskammer oder vor der Handwerkskammer als Nachweis für ihre berufliche Qualifizierung befähigen.

Projekte[4][Bearbeiten]

Das ÜAZ ist bereits seit vielen Jahren neben der Rolle als aktiver Bildungspartner des Arbeitsmarktes in zahlreichen nationalen und internationalen Projekten involviert. Für diese Projekte konnten die vorhandenen Erfahrungen genutzt werden. Sie bieten dem Verein zusätzlich die Chance auf eigene Weiterentwicklung.

In der Zusammenarbeit mit Jugendlichen und mit Unternehmen der Region ist die Beteiligung an der Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur in Mecklenburg-Vorpommern Schülerfirmen in MV eine logische Konsequenz und Ergänzung zu den vorhandenen Kompetenzen. Deshalb werden nun bereits seit mehreren Jahren Schülerfirmen auf Rügen durch das ÜAZ begleitet.

Bereits seit März 2000 rollt der Media Bus - ein modern ausgestattetes PC-Kabinett mit 11 Arbeitsplätzen auf Rädern durch die gesamte Bundesrepublik. Ein einzigartiges Angebot deutschlandweit, das bisher über 40.000 Menschen die Teilnahme an klassischen Ausbildungen für kleine und mittelständische Unternehmen und für die Tourismuswirtschaft der Region im Medien-Bereich ermöglichte. Der Media-Bus kommt zudem in den verschiedensten Projekten für Frauen, Jugendliche, Senioren und Menschen mit Handicap zum Einsatz.

Aktiv erfolgte seitens des ÜAZ die Umsetzung von Projekten der Europäischen Union. So beispielsweise das Mobilitätsprojekt "Professional training unlimitedly in Europe" im Rahmen von Leonardo da vinci als ein Teil des Programms für Lebenslanges Lernen oder das Projekt Youth in Action, das jungen Menschen über das informelle Lernen und eine breitgefächerte Mobilität den Ausbau der eigenen Fähigkeiten ermöglicht und darüber Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung aufzeigt.

Aber auch Projekte mit engem regionalem Bezug werden umgesetzt, bei dem die Kompetenzen aus der jahrzehntelangen Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ebenso wie den neuesten Entwicklungen entsprechendes Wissen wichtig sind. So ist das ÜAZ beispielsweise Partner von Projekten zu Erneuerbaren Energien oder stellt sich den Fragen zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf. Dies ist ein Thema, das im Zuge des demografischen Wandels und des zunehmenden Fachkräftemangels immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Durch die Mitwirkung an solchen Projekten hat das ÜAZ die Chance, zukunftsweisende Impulse zu geben und selbst zu erhalten.

Standorte[Bearbeiten]

Waren (Müritz)[Bearbeiten]

Der Hauptsitz des Vereins befindet sich in Waren (Müritz). Hier werden sowohl Angebote für Ausbildungen als auch für Qualifizierungen unterbreitet. Dafür stehen hochmoderne Räumlichkeiten und Ausstattungen zur Verfügung. An diesem Standort ist neben der 2001 errichteten Müritz Akademie auch das CNC-Zentrum und das Druck- und Medien-Zentrum sowie das teenotel zur Unterbringung von Auszubildenden und Bildungsteilnehmern angesiedelt.

Grevesmühlen[Bearbeiten]

Das Bildungszentrum Grevesmühlen des ÜAZ Waren/Grevesmühlen e.V. versteht sich in der Region Nordwestmecklenburg und darüber hinaus als ein kompetenter bildungspolitischer Partner für die Wirtschaft, als Zentrum für Aus- und Weiterbildung auf dem freien Bildungsmarkt ebenso wie für Maßnahmen der Aus-, Weiterbildung, Umschulung und Fortbildung im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und der Jobcenter.

Stavenhagen[Bearbeiten]

Die Bildungsstätte Stavenhagen wurde 2003 im Ergebnis einer über viele Jahre bewährten Zusammenarbeit zwischen der Kreishandwerkerschaft Müritz-Demmin und dem ÜAZ Waren/Grevesmühlen e. V. eröffnet. Durch den Einzug in ein gemeinsam modernisiertes Gebäude wurden die Voraussetzungen für eine der Nachfrage und den aktuellen Erfordernissen entsprechenden Aus- und Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte der regionalen Wirtschaft und Verwaltung geschaffen. Handwerksunternehmen, andere kleine und mittlere Unternehmen, Kommunen und Privatpersonen können zwischen Bildungsangeboten in den Bereichen Aufstiegsfortbildung, Unternehmensführung/ Personalentwicklung, Marketing, Betriebsorganisation, Neue Technologien/ Fachspezifische Lehrgänge sowie EDV/ Neue Medien wählen. Die hier angebotenen Lehrgänge bilden die Teilnehmer berufsbegleitend zu Fachwirten, technischen Fachwirten, Meistern und Betriebswirten aus.

Weblinks[Bearbeiten]

Website des ÜAZ

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Info Sign.svg Dieser Wikipedia-Artikel wurde, gemäß GFDL, CC-by-sa mit der kompletten History importiert.